Sie befinden sich hier:  » Startseite
Montag, 18. April 2016

Feuerwehr bedankt sich bei ehrenamtlichen Helfern

Am Samstagabend (16.04.16) bedankte sich die Dortmunder Feuerwehr mit einer Helferfete bei den vielen ehrenamtlichen Unterstützern der Organisationen Train-of-Hope, Ankommen.de und den Helfern der Feuerwehr aus Haupt- und Ehrenamt sowie der Hilfsorganisationen, die den Betrieb der Dortmunder Drehscheibe seit Ankunft des ersten Flüchtlingszuges am Haltepunkt Signal Iduna maßgeblich mit unterstützt haben.

Brandschutzdezernentin Diane Jägers spricht zu den zahlreichen Gästen.

Bezirksbrandmeister Wiedenbeck überreichte das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze an Michael Birkhahn.

Der Betrieb der Drehscheibe in Dortmund ist endgültig eingestellt und bereits nach Düsseldorf verlagert worden. Die Zelte auf dem Parkplatz in der Nähe des Haltepunktes Signal Iduna Park werden nun in den nächsten Wochen wieder abgebaut. Bevor dies geschieht, wurde als Dank für die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helfer am Samstagabend noch eine Helferfete durch die Dortmunder Feuerwehr organisiert und durch den Stadtfeuerwehrverband finanziert.

Nach den Grußworten des Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Jörg Müssig und der Dortmunder Brandschutzdezernentin Diane Jägers hatten alle Beteiligten Akteure nochmal die Gelegenheit in persönlichen Gesprächen das miteinander Erlebte aufleben zu lassen. Eine Videoleinwand zeigte dabei unzählige Fotos, die während der fast fünfmonatigen Betriebszeit entstanden sind und die ein oder andere Erinnerung wieder aufleben lies. Auch bei der Verpflegung wurde auf alt Bewährtes zurückgegriffen und Chilli in den bekannten Varianten mit und ohne Fleisch verspeist.

Bezirksbrandmeister Wiedenbeck übergibt das Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze.

 Lupe: Klicken zum Vergrößern Bezirksbrandmeister Wiedenbeck überreichte das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze an Michael Birkhahn.

Bild: Bildlizenz: Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

Einen besonderen Dank richteten die beiden Redner noch an Michael Birkhahn, der mit seinem Team den Betrieb der Dortmunder Drehscheibe erst möglich gemacht hat. In unermüdlicher Arbeit zog er im Hintergrund alle Fäden und vollbrachte mit seinem Team eine logistische Meisterleistung, die sich in allen Bereichen vom Aufbau der Zelte bis zur Verpflegung der Helfer widerspiegelte. Als Dank und Anerkennung für seine geleistete Arbeit erhielt er dazu bereits am Vortag auf der Mitgliederversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes im Rathaus das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze, welches durch den Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen wird.

Mit guter Laune und lauter Musik wurde die Dortmunder Drehscheibe an diesem Abend ein letztes Mal mit Leben gefüllt.