Sie befinden sich hier:  » Startseite
Mittwoch, 07. November 2012

Brandmeisteranwärter/innen

Die Stadt Dortmund stellt bei der Feuerwehr zum 01.10.2013 mehrere Brandmeisteranwärter/innen für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst ein. Die Ausbildung dauert 18 Monate, schließt mit der Laufbahnprüfung ab und beinhaltet auch die Ausbildung zum /zur Rettungssanitäter/in.

Während der Ausbildung werden Anwärterbezüge nach den gesetzlichen Bestimmungen (BBesO) gezahlt. 

 

Einstellungsvoraussetzungen:

 

 

  • Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. der Länder Island, Norwegen, Liechtenstein oder Schweiz
  • Hauptschul- oder höherwertiger Schulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen / technischen oder einem anderen für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Berufszweig (z. B. in einem medizinischen Beruf)
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (Früher Klasse 3) oder die Bereitschaft, diese bis zur Einstellung auf eigene Kosten zu erlangen
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn: 38 Jahre und 6 Monate
  • keine Vorstrafen (bitte zunächst keine Führungszeugnisse beantragen/ einreichen)
  • Brillen- und Kontaktlinsenträger/innen werden auf ihre Tauglichkeit ärztlich untersucht
  • uneingeschränkte Feuerwehr- und Rettungsdiensttauglichkeit nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (die ärztliche Untersuchung erfolgt vor der Einstellung) 

    • G 25: Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten
    • G 26: Atemschutzgeräte
    • G 42: Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung

  • die Bereitschaft zur weiteren Fortbildung als Rettungsassistent/in nach der Laufbahnprüfung wird erwartet 

Gesucht werden einsatzfreudige, aufgeschlossene und verantwortungsbewusste Mitarbeiter/innen. Die Stellen sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht, ebenso wie Bewerbungen von Menschen mit einer EU-Staatsangehörigkeit.

Bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung werden Bewerbungen mit bilingualen Fachkenntnissen und Fähigkeiten ebenfalls bevorzugt berücksichtigt.

Es wird erwartet, dass Sie in Dortmund oder Umgebung wohnen bzw. bereit sind, Ihren Wohnsitz dorthin zu verlegen.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen, insbesondere tabellarischem Lebenslauf, Geburtsurkunde, Kopien aller Schulabschlusszeugnisse, Gesellen- oder Facharbeiterbrief, gültiger Fahrerlaubnis und Zeugnissen über sämtliche Beschäftigungsverhältnisse, Nachweise über Zusatz- oder Sonderausbildungen besonders im Bereich der freiwilligen Feuerwehr, Sportprüfungen oder -ausbildungen,

bis zum 14.12.2012 an die

Feuerwehr Dortmund
- Personalbüro - 
Steinstr. 25
44122 Dortmund

Weitere Hinweise zu dieser Ausbildung und vielfältige Informationen rund um die Feuerwehr Dortmund finden Sie unter www.feuerwehr.dortmund.de.

Für weitere Informationen personalrechtlicher Art stehen Ihnen Frau Krüger, Telefon 845-1119 und Frau Grunewald , Telefon 845-1120, für Fragen fachlicher Art Herr Matthias Birkhahn, Telefon 845-6251, zur Verfügung. Wichtiger Hinweis: Diese Ausbildung findet im Beamtenverhältnis auf Widerruf statt. Mit Beginn dieses Beamtenverhältnisses endet das Beschäftigungsverhältnis zur Stadt Dortmund kraft Gesetz.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens können Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn ein entsprechend frankierter Freiumschlag für die Rücksendung beigefügt wurde.